• DER JOB

    In Großstädten wie London steht Audi-Händlern nur wenig Ausstellungsraum für ihre umfassende Modell-Palette zur Verfügung. Gibt es neue digitale Verkaufs-Tools, die dieses Dilemma im stationären Handel lösen können?

AUS NÄCHSTER NÄHE

Audi war auf der Suche nach innovativen Multi-Kanal-Konzepten für stationäre Autohäuser, die Händler dabei unterstützen, in großstädtischen Gebieten Autos zu verkaufen. Oberste Priorität war es, den Dialog zwischen Kunden, Autohäusern und der Marke Audi zu starten, um so Verkaufszahlen und das Markenimage zu steigern. Zur Umsetzung dieser Vision, wurden mehrere Teams beauftragt, darunter auch SapintNitro.

mehr
  • DIE LÖSUNG

    Wir entwarfen und entwickelten eine iPad-App für Audi-City-Mitarbeiter, die dafür konzipiert wurde, Kunden und Interessenten übersichtlich zu verwalten. Die App war außerdem darauf programmiert, so genannte „Power Walls“ in den Verkaufsräumen digital zu gestalten und zu steuern.

UNSERE ENTWICKLUNG ENTWICKELT SICH WEITER

Der erste Schritt war die Analyse der Infrastruktur und der Verfahren von Audi City; anschließend setzten wir zusammen mit Audi die Projektanforderungen fest. Die zweite Phase beinhaltete die Konzeption einer intensiven User Experience und geeigneten Technologie. Auf der Basis unserer neuen Erkenntnisse entwickelten wir die vier Hauptfunktionen der iPad-App und setzten diese um:

  1. Ein Lead-Verwaltungsmodul, um Verkaufs-Leads an Ort und Stelle zu erfassen
  2. Ein vielfältiges Alarmsystem, das auf Hilfe-Tasten im Showroom anspricht  
  3. Eine Mediathek mit Bildern und Videos von jedem Audi-Modell
  4. Ein Bedienelement, das alle Funktionen im Showroom steuern kann
  • DAS ERGEBNIS

    Die Audi City Verkaufsteams waren in der Lage, die gesamte "customer experience" bis hin zu den Showroom-Wänden individuell zu gestalten und die Traumautos der Kunden in Lebensgröße an die Wand zu projizieren.

UNTER DACH UND FACH

Dank den robusten Funktionalitäten der iPad-App konnten Audi City-Mitarbeiter in London, Peking und Berlin jetzt:

  • Leads während Gesprächen mit potenziellen Kunden eingeben und diese zentral über ein CRM-Backend-System speichern
  • Zeitnah auf vielfältige Aktivitäten im Showroom und Kundenbedürfnisse an verschiedenen Showroom-Standorten reagieren
  • Produktfotos und -videos aus der Mediathek unmittelbar in Lebensgröße auf die „Power Walls“ projizieren
  • Verschiedene Moods für die Showroom-Wände auswählen, die Lautstärke anpassen sowie für mehr Privatsphäre während eines Verkaufsabschlusses die Schiebetüren schließen
  • RUHM & EHRE

    Audi City wurde mit einem hochrangigen Branchen-Award ausgezeichnet. Eine Tatsache, die wir und die anderen teilnehmenden Agenturen auf großstädtische Weise ausgiebig feierten.